Hundehalter Plus Ausbildung – Das besondere Leckerlie für dich und deinen Hund


Na nochmal Lust die Schulbank zu drücken?
Diesmal für ein Thema dass dich brennend interessiert- deinen Hund und die Beziehung zu ihm. Je mehr du verstehst was im Kopf deines vierbeinigen Freundes vorgeht, desto leichter wird euer Alltag sein.

Nur ein Bruchteil von dem was in meinem Hirn ist, benötige ich für den „normalen“ Unterricht in der Hundeschule. Ich habe für euch die wichtigsten Themen rund um den Hund aufbereitet und in verständliche Form gebracht. Theorie muss echt nicht langweilig sein und natürlich gibt es auch jede Menge praktische Übungen damit du das gelernte gleich umsetzen kannst.

In einer kleinen Gruppe treffen wir uns alle 2 bis 3 Monate für einen zweitägigen, sowie einmal einem viertägigem Unterrichtsblock. An jedem dieser Tage stehen euch mindestens 6 Stunden Unterricht zu.

Mir liegt eure individuelle Förderung am Herzen

Da ich seit vielen Jahren selbstständig eine Hundeschule führe weiß ich worauf es ankommt, was mir in meiner Ausbildung damals geholfen und an was es gemangelt hat. Und wer mich kennt, weiß ich bin immer bemüht mit euch eine Lösung zu finden. So wird es auch bei dieser Ausbildung sein- wir sind ein Team mit einem gemeinsamen Ziel.

Ich freue mich dir folgende Themen näher zu bringen…
• Ethologie(Verhaltensbiologie) des Hundes und des Wolfes
• Die 7 Funktionskreise des Ethogramms
• Domestikation (Und die dadurch bedingten Veränderungen)
• Rassenkunde (Rassespezifisches Verhalten und deren Eignungen)
• Soziale Organisation (Rangordnung, Sozialverhalten in der Gruppe)
• Anatomie des Hundes (Skelett, Sinnesorgane und Wahrnehmung, innere Organe, Verdauungstrakt, Geschlechtsapparat, Hormone)
• Motorische, sensorische und kognitive Fähigkeiten
• Fortpflanzung (Verhalten Rüde/ Hündin, Zyklus, Trächtigkeit, Geburt)
• Ontogenese (Individualentwicklung)

• Grundlagen der Zucht/ Genetik
• Haltung und Pflege des Hundes
• Grundlagen der Ernährung
• Erkennen von anatomischen und physiologischen Abweichungen bei Welpen
• Welpenaufzucht
• Welpenentwicklung (Sozialisation und Habituation)
• Wahl der Rasse und des Züchters
• Erste Hilfe am Hund (Normwerte kennen, Verletzungen, Notfallmaßnahmen) –> mit Praxisübungen
• Wichtige Infektionskrankheiten (z.B. Staupe, Parvovirose, Tollwut, etc.)
• Impfungen und Gesundheitsvorsorge
• Endo- und Ektoparasiten (Innere und Äußere Parasiten z.B. Würmer vs. Zecken)
• Schmerzen und abweichendes Gangbild erkennen
• Häufige Erkrankungen
• Kastration beim Rüden und der Hündin und deren Auswirkungen
• Verbale Kommunikation (Die verschieden Lautäußerungen des Hundes)
• Andere Kommunikationsformen des Hundes
• Hund- Mensch & Mensch- Hund Kommunikation –>Mit Praxisübungen
• Das Ausdrucksverhalten des Hundes
– Passive & Aktive Demut
– Imponierendes Verhalten
– Passive & Aktive Drohung
– Spielverhalten
– Stress & Angst erkennen
– Beschwichtigungssignale
• Die Neurologie des Lernens
• Angeboren oder erlernt?
• Wie sieht eine gute Lernumgebung aus?
• Lernformen (klassische und operante Konditionierung, Habituation, Sensibilisierung usw. )
–>Mit Praxisübungen
• Belohnung vs. Strafe
• Impulskontrolle und Frusttoleranz
–>Mit Praxisübungen
• Einsatz von Hilfsmitteln (Clicker, Strafreize, Schleppleine, Halti, Leine etc.)
• Alltagsprodukte für den Hund, was ist sinnvoll was nicht?
• Trainingsgestaltung (Aufbau, Ablauf und Nachbearbeitung, Trainingstagebuch)
• Altersspezifische Ausbildung
– Welpen
– Junghunden
– Adulten
– Senioren
• Praktische Hundeerziehung und Signalaufbau in Theorie und Praxis
– Sitz
– Platz
– Leinenführigkeit
– Bleib
– Aus
– Nein
– Fuß
– Rückruf
– Weiter
– Stopp
– Raus da
– Auf die Decke schicken
– ordentliches Aussteigen aus dem Auto
– Hinter
– Situatives Training z.B. Jogger, Stadttraining, Hundebegegnungen etc.
–> Praxisübungen

  • Wie viel Beschäftigung brauchen Hunde
  • Welche Beschäftigung für welchen Hund
  • Kennenlernen verschiedener Möglichkeiten einer bedürfnisgerechten Auslastung
    –> Praxisübungen

Katzen, habe ich noch nie verstanden…
Hunde sind meine Welt !Aufnahmen aus meiner Kindheit
 

Deine Investition für etwas Einmaliges

Die Kosten für den Lehrgang betragen 2.700 Euro

(Ratenzahlung ist nach Absprache möglich)

Im Preis inbegriffen:
– Ausbildungsordner mit ausführlichem Skript
– Heiße und kalte Getränke während dem Unterricht
– Individuelle Betreuung
– Kosten für die Abschlussprüfung vom Hundehalter Plus
– Das Mitbringen von euren Hunden ist ausdrücklich erlaubt

Der Lehrgang umfasst min. 7 Termine a 2 Tage und einen Termin a 4 Tage am Stück. Die Termine finden in regelmäßigen Abständen von 2 bis 3 Monaten statt.

Ein Unterrichtstag umfasst mindestens 6 Stunden Unterricht und findet zum größten Teil in Wilhelmsfeld und Schriesheim statt. Die 4 Intensivtage finden in Buchen im Odenwald statt. Die Kosten für den Lehrgang sind ohne individuelle Anreise, eventuell anfallende Übernachtung und Verpflegungskosten.

Ausbildungsbeginn ist am 14. / 15. März 2020


Du willst mehr? Eventuell sogar dein Hobby zum Beruf machen?

Nach erfolgreich bestandener Prüfung der Hundehalter Plus Ausbildung hast du die Möglichkeit noch weiter zu machen um auf den Trainer aufzustocken. Egal ob nur für dich privat oder ob du dann tatsächlich als Trainer arbeiten magst.

Bei der Trainerausbildung erwartet dich noch mehr intensives, individuelles Coaching mit Hausaufgaben. Ich begleite dich auf deinem Weg so wie du es brauchst, aber erwarte auch einiges an Eigeninitiative von dir. Ziel ist es die Prüfung beim Veterinäramt für den Hundetrainer abzulegen. Diese ist natülrich kein Muss wenn du nur für dich ganz privat noch tiefer in die spannende Welt unserer Hunde eindringen willst.

Die Hundetrainer Ausbildung bei Happy Fiffi mit diesen zusätzlichen Themen…
• Angst- und Aggressionsverhalten sowie Angst und Aggressionsvermeidung im Alltag und in der Hundeausbildung (Ursachen und mögliche Trainingsansätze bei Unsicherheit und Ängsten)
• Stress bei Hunden (Physiologie von Stress-, Vermeidung und -Management, Auswirkungen)
• Tierschutzgesetz/ Tierschutzhundeverordnung
• Tierschutzgerechte und Tierschutzwidrige Erziehungsmethoden erkennen
• Sonstige Hunde betreffende Rechtsbereiche (z.B. Bunden und Landesrechtliche Regelungen zu gefährlichen Hunden)
• Hundeführerscheine und Sachkundeprüfungen für Halter und Trainer
• Methoden der Hundeerziehung unter der Lupe
• Vertiefende Praxisübungen im Bereich der Impulskontrolle und Frusttoleranz
• Erkennen und korrigieren von unerwünschtem Verhalten, Verhaltensstörrungen
• Was ist Problemverhalten? Was nicht?
• Was tun bei Bellen, Zerstören, Trennungsangst, stereotypes Verhalten, Jagdverhalten, Unsauberkeit, Auto fahren, Aufmerksamkeitsheischendes Verhalten, Hyperaktivität etc.
• Intensivierung von den Beschäftigungsmöglichkeiten
• Was ist Aggression?
• Ab wann ist ein Hund gefährlich? Und wie sagt ich es den Besitzern.
• Wie schütze ich mich und andere?
• Was mache ich bei Aggressionen gegen andere Hunde, Menschen, Tiere etc.

• Von der Hund zu Mensch Kommunikation sowie von der Hund zu Hund Kommunikation
• Dem Ausdrucksverhalten von Hunden
• Probleme erkennen lernen
• Unterschiede von Mensch und Hund
• Verbesserung der eigenen Körpersprache mittels Kamera
• Kommunikation zwischen Trainer und Hundehalter
• Aufbau von Trainingsaufgaben, Gruppenstunden
• Das Beratungsgespräch und Einzeltraining
• Diagnosestellung
• Individuellen Trainingsplan erstellen (Signaltraining und für Problemverhalten)
• Definition von Lernzielen
• Der schwierige Kunde
• Wer bin ich? Wo will ich hin?
• Wo sind meine Grenzen? Wo sind die Grenzen des Hundetrainings?
• Spezialisierung? Welche Methoden gibt es ? Welche möchte ich benutzen? Warum?
• Timing und schrittweiser Aufbau von Verhalten
• Anleiten statt Angeben
• Traum vs. Realität
• Wie starte ich in die Selbstständigkeit
• Zusammenarbeit/ Geschäftserweiterung
• Die Prüfung für den § 11- und wie du gut vorbereitet bist
• Hospitationen von Einzel- und Gruppenunterricht
• Du planst Gruppenstunden und führst diese durch sowie
• eine Einzelstunde mit Diagnose und Trainingsplan
• Fachbücher, Vorträge und Filme für sich bewerten, aufarbeiten und besprechen
• Echte Fallanalysen mit Ausarbeitung von Trainingsplänen


Du bist dir unsicher, ob du das Zeug zum Trainer hast? Lass es uns gemeinsam rausfinden !
Den Zeitlichen Ablauf sowie die Kosten für die Erweiterungsmöglichkeiten erfährst du im Laufe der Hundehalter Plus Ausbildung. Auf jeden Fall beinhaltet die Trainerausbildung ganz viel Praxiserfahrungen und Hospitationen im laufendem Hundeschulbetrieb, damit du gleich was vom „echten Leben“ mitbekommst. Eben eine ganz besondere Ausbildung mit Herz !